Orbis
Impressum by TQsoft
Gemeinde Orbis

Der Orbiser Weiher
ist ein Gewässer, an dem sich Angler, Griller und Wanderer wohlfühlen.

Die Selzquelle
ist am östlichen Ortsrand gelegen. Die Selz fließt durchgehend nach ca. 60 km bei Ingelheim in den Rhein. Die Quelle ist an den Kneipp-Wanderweg mit einem Armbecken angeschlossen.

Die neu renovierte Turnhalle
bietet Gelegenheit für viele Sportarten und ist gleichzeitig Kulturstätte für Feste und Vereinsfeierlichkeiten.

Trimm-Dich-Platz hinter der Turnhalle

Kinderspielplatz im Turnhallenbereich

Bolzplatz

Vielfältige Freizeitbetätigung in den Vereinen

Kneipp Napoleon Wanderweg
Wandern und Kneippen in Rheinhessen und der Pfalz

Napoleon führte 1806 – 1811 seine „Kaiserstraße“ von Ile de France über Metz nach Homburg, Kaiserslautern, Kirchheimbolanden und durch das rheinhessische Hügelland über Alzey, Wörrstadt und Nieder-Olm nach Mainz. Die Verbindungsstraße sollte unter anderem den Handel zwischen Deutschland und Frankreich steigern.

Der Napoleonwanderweg führt teilweise an der alten „Kaiserstraße“ entlang. Erwandern sie mit viel Freude, Ruhe und Besinnung die romantische Wald-, Wiesen- und Brachlandschaft der rheinhessischen Schweiz und der Pfalz.

Die Beschilderung mit dem Logo des Kneipp-Napoleonwanderweges begleitet Sie entlang des ca. 38 km langen Rundwanderweges. Der Napoleonstein am Waldrestaurant Forsthaus Vorholz zwischen Orbis und Niederwiesen ist Ausgangspunkt der Wanderung. Hier befinden sich Parkplätze und das Kneipptretbecken lädt zur ersten Anwendung ein. Wenn sie das Waldgebiet Vorholz hinter sich gelassen haben, können Sie alternativ einen Abstecher nach Bechenheim machen oder links in Richtung Niederwiesen wandern. Das Kneipparmbecken steht hier am Bach. Nach Oberwiesen führt der Weg durch das Wiesbachtal. Einkehrmöglichkeit besteht in der Gemeindehalle Oberwiesen.

Zurück Richtung Donnersberg treffen sie im dichten Eichenwald auf den Ruheplatz am Steinhäuserbrunnen. Über den kleinen Krehberg, das Anwesen Obertierwasen und den Großen Kahlenberg gehen sie direkt auf das Restaurant „Bastenhaus“ zu. In Dannenfels können sie „kneippen“ und von der abwechslungsreichen Gastronomie Gebrauch machen. Durch den Kirchheimbolander Stadtwald wandern Sie auf Kirchheimbolanden mit historischem Stadtkern zu. Auch hier erwartet Sie ein hervorragendes Angebot an Gaumenfreuden sowie ein Kneipp-Armbecken an der historischen Stadtmauer in der Altstadt von Kirchheimbolanden.

Nach dem Anstieg zur Warte Schillerhain, führt Sie die alte Frankenstraßezur Haide. Noch im Donnersbergkreis kommen sie nach Orbis zur Selzquelle mit Kneipparmbecken. Es besteht die Wahl, Richtung Mauchenheim zum restaurierten Mauerrest des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Sion zu laufen und dort Kneipp-Anlage zu nutzen. Ansonsten wandern Sie durch den Wald und überqueren die Landstraße L 406, die Grenze zu Rheinhessen. Am Napoleonstein ist die Runde abgeschlossen.

Das Faltblatt (kostenlos zu erhalten) sowie die Wanderkarte (2,00 €) mit weiteren Informationen rund um den Kneipp-Napoleon-Wanderweg erhalten Sie bei:

Das Kneipp-Napoleonwanderweg Faltblatt können Sie hier anfordern.

Zum Vereinsverzeichnis der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden