Wappen von Bolanden
Impressum by TQsoft
Gemeinde Bolanden

Beschreibung:
In Blau ein von je einem sechsspeichigen goldenen Rad beseiteter silberner Schrägbalken, belegt mit den von insgesamt drei roten Rautensteinen beseiteten roten Großbuchstaben B und L.

Genehmigung:
30.01.1844 König Ludwig I. von Bayern.

Begründung:
Das Wappen entspricht dem Bolander Gerichtssiegel, das bis 1701 zurückverfolgt werden kann. Das Rad ist dem Wappen des namengebenden, am Donnersberg reich begüterten Ministerialengeschlechts von Bolanden entnommen, die Buchstaben stellen wohl ein Gemarkungszeichen dar. Die Farbgebung wurde durch den Reichsherold festgelegt, sein Antrag auf Fortlassen der Buchstaben mit den Rautensteinen bei der königlichen Genehmigung abgelehnt.