Wappen von Kriegsfeld
Impressum by TQsoft
Gemeinde Kriegsfeld

Beschreibung:

Genehmigung:
15.03.1926 Bayrisches Staatsministerium des Innern, München.

Begründung:
Das Wappen entspricht dem Kriegsfelder Gerichtssiegel von 1622. Es stellt einen Krieger zur Zeit der Siegelherstellung dar als volksethymologische Deutung des Ortsnamens. Der nach außen mit Dornen versehene Kranz wurde auch als Pechkranz gedeutet. Die Farbgebung ist von Hupp beeinflußt und willkürlich.


In Gold ein Ritter in blauem Harnisch, die Linke in der Hüfte gestützt, in der Rechten ein grünes Kränzlein haltend.